Was genau machen Paidmailer und ist das ganze seriös?

Jemand hat meiner Freundin erzählt das er ein Paidmailer wär und mit lesen von E-mails etwas Geld nebenher im Internet verdienen würde. Er meinte auch wenn sie Interesse hätte, müsste sie es ihm nur sagen. Natürlich will ich nicht das sie sich auf etwas einlässt was total unsicher und vielleicht auch gefährlich ist. Ich hab ihr auch schon gesagt es wäre besser sich auf so was nicht ein zu lassen, weil man auch viel hört das solche Dinge nicht seriös usw. sind. Naja, ich würde eben gerne wissen was genau Paidmailer machen und ob das ganze seriös ist oder einfach nur unsicher und gefährlich ist? Danke für die Antworten.

PinIt

3 thoughts on “Was genau machen Paidmailer und ist das ganze seriös?

  1. Sardinenbuechse

    Alle haben schon davon gehört, viele wissen nicht genau worum es dabei geht: Paidmailer oder Geld verdienen mit dem Lesen von Emails. Kann man mit dem Lesen von Emails Geld verdienen? Deutsche Paidmailer bezahlen Sie für den Empfang, das Lesen und bestätigen von Werbe-Emails, sogenannte Paidmails. Nach Ihrer Anmeldung bekommen Sie eine Email mit einem Bestätigungslink, mit dem Sie Ihren Account freischalten, so dass Sie sich in diesen einloggen können. Danach dauert es nicht lange und Sie bekommen die ersten Paidmails. Diese Paidmails enthalten einen Bestätigungslink, welchen Sie klicken und so bestätigen, die Werbung wahrgenommen zu haben. Die Vergütung erfolgt meistens in Form von Punkten, welche am Monatsende in Euro umgerechnet werden. Sobald Sie die Auszahlungsgrenze erreicht haben, können Sie sich das Geld auf ihr Bankkonto oder über Paypal auszahlen lassen. Die Anmeldung bei den Paidmailern ist kostenlos und unverbindlich. Man kann sich jederzeit wieder abmelden indem man seinen Account bei einem Paidmailer einfach löscht.

  2. NoFear63

    Geld verdienen ist etwas übertrieben ausgedrückt. Nur mit dem Bestätigen von Werbemails kann man jahrelang täglich hunderte von Mails klicken bis die Auszahlungsgrenze erreicht wird. Wenn man Pech hat, geht der Mailer plötzlich vom Netz und existiert nicht mehr, oder er zahlt einfach nicht aus oder erhöht plötzlich die Auszahlungsgrenze auf astronomische Höhe. Es gibt aber einige zuverlässige Mailer, wo das nicht zu befürchten ist.
    Der Bekannte möchte deine Freundin über sich anmelden, weil ihm das Punkte bringt, wenn sie in seiner „Downline“ ist. Jeder versucht, Leute anzuwerben, für die er dann regelmäßig Punkte bekommt. Die wahren Verdienste bei einem Paidmailer werden mit Bonusaktionen erzielt. Das sind Teilnahmen an Preisausschreiben ( Datensammler mit anschließendem nicht mehr endendem Telefonterror), Abos, Versicherungen, Games usw.
    Man muß aber fast immer Geld ausgeben, um an die Bonusgutschrift beim Paidmailer zu kommen.
    Es ist also definitiv kein Job, sondern ein Zeitvertreib am Pc, den man dann auch regelmäßig machen muß damit der Account nicht gesperrt wird und das Guthaben verfällt.

  3. Martin

    Seriöse Paidmailer sind an sich nichts gefährliches. Ich selbst bin bei Questler, wo man nebenbei ein bisschen Geld verdienen kann. Man wird nicht reich, aber besser als nichts:
    http://questler.s0o.de/
    Dort bekommt man ein paar Cents für das Lesen von Werbemails. Kostet nur ein paar Minuten am Tag und man kann zwischen 20 und 40 Euro einnehmen pro Monat. Das ist absolut seriös. Ich mache da schon seit einigen Monaten mit. Auch die Auszahlung klappt ganz reibungslos. Man verident natürlich mehr, wenn man nicht nur die Mails liest, sondern auch Gewinnspiele mitmacht oder was bestellt, usw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top