Welcher Server ist für mehrere HP’s* gut und günstig?

*Es sollen mehrere Domains wie yahoo… und t-online… erstellt werden ich denke maximal sollten 7 (Main-)domains existieren.

Der Server sollte gekauft und nicht gemietet werden.

Geringerstromverbrauch wäre von Vorteil.

Werde ihn für meine Geschäfte nutzen (keine illegalen sondern habe mehrere Geschäftsideen, die nur über das Internet laufen können).

Die weiteren (Unter HP’s) werden so ca. 20-50 für jede hp sein.

Zur frage der Besucher ka. aber es werden die HP’s viele besuchen wenn es sich einmal rumgesprochen hat!(User-)Accounts sollten auch erstellt werden können! (100-50.000)

Außerdem sollte der Server nicht „Lahm“ sein sondern so durchschnittlich bis schnell sein.

Jetzt noch mal die frage anders… Welche Modelle empfehlt ihr mir -ohne irgendwelche Vorteile draus ziehen zu können- nett wäre es auch wenn ihr mir den link zu euren Infos schreibt (z.B. http://www.abcd.de/xyz/xyz.html (<-random domain)? (D.h. das ich keine antworten von firmen (Inhabern) haben möchte. Die (max.) 7 HP's sollen in englisch, chinesisch und deutsch und einer weiteren sprache erstellt werden. Ist euch die frage zu schwer? ^^'

PinIt

One thought on “Welcher Server ist für mehrere HP’s* gut und günstig?

  1. onegreyone

    Nein, die Frage ist nicht zu schwer, sondern zu unspezifisch., vgl. mit „Ich will ein auto kaufen, zum Fahren auf Kurz- und Langstrecken, in das auch Personen reinpassen …“

    Mein Tipp: Erst Provider suchen, dann von dem beraten lassen – wenn der vor Ort am Rechner Support leisten soll, z.B. Hardwaretausch, sollte das Material auch in der Notfalltheke sein. Hosting von zuhause aus ist selbst mit der schnellsten verfügbaren dsl-anbindung unsinning, wenn das ein gewerbliches Projekt werden soll. Außer du baust dir einen klimatisierten Raum, sorgst für einen vernünftigen Ausfallschutz (Netz, Stromversorgung …), mietest dir eine, besser zwei Standleitungen …

    Die Anzahl der Domains, die du auf dem Server hosten willst, ist für die Performance ziemlich irrelevant. Auch die Anzahl der „HPs“ ist ziemlich egal – entscheidend ist, welche Applikationen (z.B. Apache, MySQL DB, PHP …) dort laufen und wie stark die Auslastung des Servers ist (Requests / gleichzeitige Prozesse / RAM-Auslastung) – und natürlich, wie gut der Server angebunden ist. Mit einer schlechten Anbindung nützt der tollste Server nichts, wenn die Netzanbindung nicht den erforderlichen Durchsatz liefert. Das wiederum hängt auch davon ab, was die Besucher machen bzw. bekommen sollen – das Rückliefern statischer Seiten, die z.B. via PHP vorgeneriert worden sind, kostet deutlich weniger Perfomance als z.B. das Streaming von Audio- oder Videoinhalten oder viele & komplexe Datenbankzugriffe … Und wie ordentlich programmiert wird, spielt auch eine Rolle – man kann einen Server z.B. durch ein paar simple, aber bekloppt strukturierte htaccess-Anweisungen in die Knie zwingen …

    Ohne weitere Infos läßt sich das schlecht sagen – für den Anfang würde wohl ein 1HE Server, 1-2 CPUs (Intel, AMD, Xeon, Opteron …, bei Kohlenvorkommen: dual- oder Quadcore) mit 2-8 GB RAM und nach Möglichkeit HotSwap-fähige Platten (SAS oder SATA) reichen, vernünftige Netzwerkkarte + Backup-System sowie ein Remote-Management-System wären vorteilhaft. … Er sollte Schächte zum Aufrüsten haben, falls z.B. der Plattenplatz erweitert werden muss.

    Schau mal bei Thomas Krenn oder vergleichbaren Anbietern, da kannst du dir deinen Server nach Bedarf & Geldbeutel zusammenkonfigurieren. Aber mein Rat wäre wirklich: Rede mit einem professionellen Provider, der Hardware-Housing anbietet, und gehe mit ihm deine Anforderungen durch, bevor du irgendwas kaufst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top