Was haltet ihr von dieser „Geschäftsidee“?

Wir sollten uns in Politik mit Unternehmen beschäftigen und hatten in unserer Gruppe folgende Idee: Man könnte barbieähnliche Puppen über spezielle Designprogramme herstellen. Das würde bedeuten, man könnte sich per Internet oder Computer im Geschäft eine Puppe nach eigenen Vorstellungen „zusammenmixen“ (welche Frisur, welche Kleidung,…). Außerdem- und das soll eigentlich besonders wichtig sein- sollen diese Puppen ausschließlich aus umweltfreundlichem Material hergestellt werden.

Nun unsere einfache Frage: Was würdet ihr von einem solchen Unternehmen halten? Würdet ihr euch bzw euren Kindern eine Puppe designen und bestellen?

Vielen Dank für eure Beteiligung :)
Das mit der Produktion ist natürlich… ein kleiner Schwachpunkt unserer Idee 😉
Aber wir haben die Kosten so kalkuliert, dass diese Puppen zwischen 30 und 50 € kosten. Das würde doch noch gehen, oder? 😀
Natürlich haben wir schon grundsätzliche Ideen was die Produktion betrifft ( mit leichten Schwankungen, wir müssen auch an einigen Stellen einsparen) und haben uns ebenfalls über die Preise informiert. Daher wissen wir ungefähr in welchem Rahmen sich der Verkaufspreis befinden muss.

Nochmal an alle: Es geht um ein SCHULprojekt, nicht um eine WIRKLICHE Geschäftsidee. Wir wären nur froh über ein kleines Meinungsbild, weil später noch „Bänker“ hinzukommen“, die „Kredite“ verteilen. Wir sollen nur lernen, wie es wäre ein Unternehmen zu gründen.

PinIt

3 thoughts on “Was haltet ihr von dieser „Geschäftsidee“?

  1. JustMe

    Sind die Kiddies nicht noch ein bisschen klein um das am PC zu designen?
    Das mit dem umweltfreundlichen Material finde ich dagegen sehr gut, da die dann nicht mehr schädlich wären, was besser ist, da viele kleinkinder ide sich in den Mund stecken…
    Für die „älteren“ Mädchen, die noch mit Puppen spielen finde ich die Idee richtig gut, denke aber das die Produktion zu teuer wäre, da jede Puppe ja ein Unikat wäre und keine Massenproduktion hergestellt werden kann…

    Ne normale Barbiepuppe kostet so 12 Euro aufwärts, richtig?! Meinst du, das viele Eltern es sich leisten können so viel zu zahlen?

  2. Kapaun

    Nette Idee. Das Problem ist nur, dass es damit nicht getan ist. Du musst nämlich die Puppen anschließend dann auch herstellen. Einzelanfertigung ist extrem teuer, deine Puppe würde also praktisch unbezahlbar. Wie willst du dieses Problem lösen?

    P.S.: Das würde vermutlich gehen, aber ist die Kalkulation realistisch? Kann ich mir nicht vorstellen. Jedenfalls nicht so ohne weiteres: Wie wollt ihr den Preis so weit drücken?

    @pinkpedal: Ich gehe mal davon aus, dass sie die Dinger nicht selbst herstellen, sondern einen Spielzeugfabrikanten beauftragen würden. Da müssten sie allerdings in der Tat halbwegs realistische Preise erfragen, bevor sie kalkulieren können.

    @Sarah: Jaja, mir ist schon klar, dass es nur eine Trockendockübung ist, aber wenn ihr lernen wollt, wie es geht, sollte es auch möglichst real sein. Und mir ist immer noch nicht klar, wie ihr bei Einzelproduktion den Preis soweit drücken wollt…

  3. pinkpedal

    Ehm, wenn Ihr noch keine ausgereiften Pläne bezüglich der Produktion habt, wie könnt Ihr dann schon den Preis je Puppe kalkuliert haben? Für eine seriöse Preiskalkulation benötigt ihr zunächst mal die Kosten, die bei der Produktion anfallen. Angefangen über Rohstoffe und Löhne über die Kosten für die notwendigen Maschinen und den Produktionsprozeß an sich. Wenn die Frage der Produktion von zahlreichen Einzelanfertigungen nicht geklärt ist, könnt ihr keine Kosten kalkulieren und somit auch keinen Verkaufspreis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top