Geben wir zu viel Information von uns selbst preis?

Wenn man Kommentare abgibt, z. B. zu einem Blog im Internet, meint ihr, dass es Leute gibt, die versuchen ein Profil von einem zu erstellen; dies irgendwie auszunutzen?
Sind wir die Informationslieferanten, welche die kostenlosen Information für die Geschäftsidee bereitstellen?

PinIt

6 thoughts on “Geben wir zu viel Information von uns selbst preis?

  1. Jana

    Durch sowas machen wir uns immer transperenter. Wer weiß was andere alles über jeden einzelnen wissen!

  2. John D

    Von User-Profiling leben inzwischen ganze Industriezweige.

    Wer trotzdem immer noch unbedarft fröhlich unter Klarnamen und mit vielen Fotos, Freundeslisten usw. im Internet unterwegs ist, hat es nicht besser verdient.

  3. kaf52ri

    die leben davon, und nutzen unsere daten schamlos aus…
    ich hab kürzlich eine net-ad von mir unter einem falschnamen gegoogelt, und was ich da alles gefunden habe..!
    ich getraue mich garnicht, meinen richtigen namen zu recherchieren, und alle meine verbindungen dort vorzufinden.!

  4. lpr552000

    vor langer Zeit wurde mir klar, daß Äußerungen und Meinungen nichts im Internet zu suchen haben.
    Wenn man es darauf anlegt (man muß dazu allerdings evtl. viel Zeit aufwenden) kann man durchaus ein Profil des Nutzers erstellen.

    Deshalb habe ich schon seit mehr als 2 Jahre darauf verzichtet persönliche Daten hier bekannt zu geben.

    Von mir werden nur noch sachliche Fragen beantwortet.

  5. คτøмï¢ мøsќïτø

    frag mal bei Google und Facebook &CO..
    die leben von den Daten ihrer User.

    .jeder muss zwar allein entscheiden wieviel Info er über sich preisgibt aber viele Leute wissen nicht dass

    1–das Netz nicht sicher ist und man viel Unfug mit geklauten Profilen machen kann
    2–die Fotos vom Saufgelage bei ner coolen Unifete noch im Netz rumliegen wenn sie Rentner sind
    3–Das Arbeitgeber heutzutage erst facebooken bevor sie jemanden einstellen, so können sie sich ein Bild über den zukünftigen Arbeitnehmer machen
    4–Das der User immer transparenter wird und damit immer weniger Privazität und Freiheit verliert
    5–dass nicht allen netten Leute die man im Netz kennenlernt auch wirklich so nett sind
    6–das sie keine Ahnung haben was mit ihren Daten ausser ner Menge Kohle sonst noch gemacht wird

    also..ich rate davon ab sein Privatleben im Internet auszubreiten

    lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top