Expertenfrage: Wo muss in diesem Fall Steuer gezahlt werden?

Angenommen jemand hat eine gute Idee und verdient sich durch das Internet dumm und dämlich. Wo muss er Steuern zahlen, wenn a) der Registrar seiner .com-Domain in Russland ist, b) der Server in Südafrika steht, c) das Geld direkt auf ein Konto in die Schweiz geht, d) er Österreicher ist und e) seinen festen Wohnsitz in Deutschland hat?

Ich meine die Steuer für den Gewinn aus der tollen Geschäftsidee. Klar, dass die Steuern für Domain, Webspace und Kontogebühren im jeweiligem Land anfallen. Das ist nicht Teil der Frage. Es geht mir nur um die Steuern für den Umsatz und Gewinn aus der Geschäftsidee.

PinIt

5 thoughts on “Expertenfrage: Wo muss in diesem Fall Steuer gezahlt werden?

  1. mabasoft01

    Das ist ein gewerbliches Einkommen. Hierzu muss ein Gewerbe angemeldet werden.
    Hat der Betrieb nur eine Geschäftsadresse, wird die Steuer an dieser Adresse fällig.
    Eventuell wirst Du in einigen Ländern ohne dortigen Wohnsitz keinen Betrieb anmelden. In Deutschland kannst Du ihn bei dieser Konstellation auf alle Fälle anmelden.

  2. Loichtfoier

    Geile Frage! Ich bin kein Experte, aber in diesem Fall würde ich mal vermuten nirgendwo. Davon ausgehend, dass die Einnahmen nicht ausschließlich aus Deutschland kommen. Sie werden ja auch nicht in Deutschland gemacht, sondern laufen eigentlich auf dem Server in Südafrika ein.

    Als Amerikaner ist es egal wo man lebt, man muss immer die Steuern in den USA zahlen. In Deutschland dagegen muss man nur Steuern zahlen, wenn hier auch der Firmensitz ist. Und das ist er nicht.

  3. pinkpedal

    Wenn er keinen Geschäftssitz hat, wird das Gewerbe auf seine Wohnung angemeldet. Damit wären sämtliche Steuern in D. fällig. Solange er in D. seinen Wohnsitz hat, wird auf jeden Fall die Einkommensteuer hier fällig. In der Steuererklärung muß auch im Ausland erzieltes Einkommen angegeben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Top